Kontakt

Vollautomatik-Spüler, Automatik-Programme und Automatik-Funktionen

Glänzende Spülergebnisse einfach auf Knopfdruck

Ein optimales Spülergebnis definiert sich durch mehrere Faktoren: natürlich soll das Geschirr restlos sauber sein und Gläser ohne Kalkrückstände erstrahlen - das Ganze soll aber möglichst wenig Wasser und Strom verbrauchen und auch beim Umgang mit Reinigungsmitteln bzw. -tabs sparsam sein. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, das es hier kein Universalrezept gibt, denn allein schon die unterschiedlichen Härtegrade des Wassers in den einzelnen Regionen führen zu unterschiedlichen Spülergebnissen.

Wie also lässt sich ein optimales Spülergebnis dann erzielen? Um diesen schmalen Grat zwischen Verbrauch und Ergebnis zu finden, habe die großen Hersteller Automatik-Programme entwickelt, die Ihnen diese Feinarbeit abnehmen, so dass Sie sich wirklich nur noch um das Be- und Entladen der Maschine kümmern müssen. Sie müssen nur die Entscheidung treffen, ob Sie diesen Komfort zusätzlich zu den Spülprogrammen wählen können wollen, oder ob Ihr neuer Vollautomatik-Geschirrspüler nur noch einen Knopf haben soll: Spülen!

Aber wie kann so etwas funktionieren? Möglich machen das zahlreiche Sensoren, die eine permanente Überwachung aller wichtigen Werte überwachen. Die Elektronik ermittelt dann aus Faktoren wie dem Härtegrad des Wassers, dem Verschmutzungsgrad des Spülwassers oder der Intensität des Reinigers, welche Temperatur, Programmdauer und wie viel Frischwasser benötigt werden, um trotzdem ein perfektes Spülergebnis zu erreichen. In Verbindung mit der Reiniger-Automatik, die selbständig die Art des zugeführten Reinigers erkennt, entfällt so auch noch der letzte Tastendruck. Eine Neuerung ist der in einigen Geräten justierbare Sprühdruck des Reinigungsstrahls. Diese sog. Sprühdruck-Automatik leistet besonders dann gute Dienste, wenn Geschirr besonders stark oder wenig verschmutzt ist.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG