Kontakt

Spar- und Schnell-Programme

...für den schnellen Spülgang zwischendurch

Ein normaler Spülgang ist nicht immer nötig. So lässt sich nur leicht verschmutztes Geschirr, wie zum Beispiel Gläser nach einer Feier, oft besser im schonenden Sparprogramm reinigen. Gleiches gilt, wenn das Geschirr direkt nach der Nutzung gespült wird, so dass Speisereste nicht antrocknen können. Hier sind Sparprogramme, die entweder eine kürzere Laufzeit oder mit geringeren Temperaturen arbeiten, durchaus sinnvoll.

Außerdem gibt es bei vielen Maschinen Funktionen, mit denen Sie die Wirkungsweise der Programme beeinflussen können. Als Beispiel seien hier das Oberkorbspülen (bei der nur der obere Spülkorb bearbeitet wird) oder die zuschaltbare Zeitverkürzung, mit der Sie die Programmdauer um bis zu 25 % reduzieren können, genannt.

Die Hersteller variieren leicht bei der Benennung dieser Programme. Unsere Fachberater können Ihnen aber zu jedem Gerät sagen, mit welcher Funktion Sie bei diesem Modell am meisten sparen können. Es gibt zum Beispiel:

  • …das Schnell-Programm 35 °C, das bei geringer Beladung bzw. bei nicht angetrockneten Speiseresten beste Reinigungsergebnisse bringt
  • …das Schnell-Programm 45 °C, das leicht verschmutztes Geschirr in deutlich kürzerer Zeit als das Normalprogramm reinigt
  • …das Eco-Programm 50 °C, das normal verschmutztes Geschirr schonend reinigt und den Verbrauch reduziert. Dieses Programm wird auch bei der Berechnung der Energieeffizienzklasse als Maßstab genommen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG