Kontakt

Vollautomatik-Spüler

Eigentlich sollten Sie vor jedem Spülgang sorgfältig überlegen, welches Programm jetzt das richtige ist, und dabei genau die Füllmenge, die Art des Geschirrs und den Grad der Verschmutzung berücksichtigen.

Aber tun Sie das wirklich? Im Alltag sieht es doch eher so aus: Man entscheidet sich irgendwann für ein Programm und spült von diesem Moment an nun alles damit - egal, wie schmutzig und egal, was und wieviel. Eine optimale Reinigungsleistung bekommen Sie dadurch zwar nicht immer, aber man arrangiert sich eben und trocknet oder spült notfalls noch mal mit der Hand nach.

Dabei müssen Sie das gar nicht mehr. Denn ein Vollautomatik-Spüler übernimmt selbstständig die Programmwahl für Sie, und wählt bei jeder Beladung neu und individuell, welche Programmkombination des beste Spülergebnis bei niedrigstem Verbrauch bringt. Schon vor dem Programmstart messen Sensoren die Füllmenge, um das optimale Hauptprogramm zu bestimmen. Während des Spülgangs kontrollieren dann Aquasensoren die Trübung des Spülwassers und bestimmen anhand dessen den Verschmutzungsgrad. Jetzt passt die Elektronik variabel die Dosierung, Frischwasserzugabe, Temperatur und Spüldauer an, um für jeden Spüldurchgang das optimale Ergebnis zu liefern. Bei einigen Geräten gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit, ein Spezialprogramm für besonders empfindliches Geschirr laufen zu lassen.

Vollautomatik-Spüler bieten Ihnen viele Vorteile:

  • einfache Bedienung durch nur einen Tastendruck
  • optimales Reinigungsergebnis für jede Beladung
  • optimierter Wasser- und Energiebedarf

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG