Kontakt

Kaffeebraun

Tatsächlich gehören die Früchte, die an den Kaffeesträuchern wachsen, zur Gattung der Kirschen, und sind beim Pflücken grün oder rot. Die klassische braune Farbe wird erst durch die Röstung der beiden darin befindlichen Samen, der Kaffeebohnen, erreicht. Nur durch die Röstung entwickeln die Bohnen auch das klassische Kaffee-Aroma, wie wir es heute kennen.

Die klassische Röstung wird bei Temperaturen zwischen 200 bis 270 °C durchgeführt und dauert zwischen 10 und 20 Minuten. Während dieser Zeit wird das in den Bohnen enthaltene Wasser verdunstet, wodurch sich die Bohnen auf etwa das Doppelte ausdehnen. Dabei platzt auch die dünne Schutzhaut und fällt ab. Die Bohnen werden dabei permanent in einer Trommel in Bewegung gehalten.

Das Ergebnis jedes Röstvorganges ist vom Röstmeister abhängig. Er überwacht die Röstung von Anfang bis Ende und entscheidet anhand von Qualitätsproben, wann der Prozess beendet werden soll. Je länger die Bohnen geröstet werden, desto kräftiger sind anschließend auch Farbe und Geschmack. Der Röstmeister entscheidet also mit seinem Geschick und seiner Erfahrung über die Qualität der gerösteten Bohnen.

Die Röstgrade von hell nach dunkel:

  • Helle Röstung = blasse oder Zimt - Röstung
  • Mittlere Röstung = amerikanische Röstung, Frühstücksröstung
  • Starke Röstung = helle französische Röstung, Wiener Röstung
  • Doppelte Röstung = Continental - Röstung, französische Röstung
  • Italienische Röstung = Espresso – Röstung

Je heller die Röstung, desto weniger bitter ist der Geschmack. Allerdings ist in diesen Bohnen der Säuregehalt noch etwas höher, so dass auch der Geschmack etwas säuerlicher ist im Vergleich zu den dunklen Röstungen, die zwar etwas bitterer bzw. kräftiger, durch den geringeren Säureanteil aber auch süßlicher schmecken.

Ist der Röstvorgang abgeschlossen, sollten die Bohnen nach dem Auskühlen schnell gut verpackt werden, um das Aroma zu versiegeln. Die Aroma-Öle, die in den Bohnen enthalten sind, sind leicht flüchtig. Davon, wie intensiv das Aroma ist, kann sich jeder leicht überzeugen, der eine Vakuumverpackung Kaffee öffnet - all dieses ginge bei falscher Lagerung und/oder Verpackung verloren. Diese Öle sind wasserlöslich und somit der entscheidende Geschmacksträger für einen aufgebrühten Kaffee. Nur licht- und vor allem luftdicht verpackt können Sie vermeiden, dass sie sich verflüchtigen oder sogar ranzig werden.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG