Kontakt

Werkskundendienste für Waschmaschinen

Viel Geld für wenig Leistung

Wenn die Garantie abgelaufen ist, stellt sich im Schadensfall oft die Frage, ob eine Reparatur noch lohnt. Denn den Werkskundendienst in Anspruch zu nehmen, ist häufig eine kostspielige Angelegenheit und die gelieferte Dienstleistung schwer zu überprüfen.

Jeder Anbieter wurde drei Mal beauftragt und die Maschinen anschließend von Experten begutachtet. Das Ergebnis fiel ernüchternd aus: Kein Kundendienst arbeitet zufriedenstellend, am besten schlug sich der Kundendienst von Bosch-Siemens.

Der Kundendienst

Mangelhafte Fehlersuche

Im Praxistest erlebten die Prüfer von Stiftung Warentest viel, selten aber eine fachmännische Reparatur. Leicht erkennbare Fehler wurden übersehen, nicht defekte Motoren ausgetauscht und Ersatzteile berechnet, die gar nicht benötigt wurden. Auf eine sorgfältige Fehlersuche warteten die Prüfer vergebens.

Im Test: Fünf Werks- und Vertragkundendienste führender Waschmaschinenhersteller: B/S/H, Miele, Electrolux Profectis, Whirlpool

So wurde getestet: Stiftung Warentest hat fünf Werkskundendienste jeweils drei Mal in unterschiedliche Haushalte bestellt. Dort warteten gebrauchte und präparierte Waschmaschinen auf das fachmännische Urteil der Monteure. Reparatur: Bewertung der Fehlerdiagnose und -behebung (70%), Service: Terminvereinbarung, zusätzliche Informationen (30%)

Ergebnisse:

  B/S/H
Bosch-Siemens Hausgeräte
Miele Electrolux
Hausgeräte
Profectis Whirlpool
zuständig für Maschinen von: Bosch, Siemens Miele AEG, Zanker u.a. Beko, Gornje, Haier, Samsung u.a. Bauknecht, Privileg, Whirlpool u.a.
Kosten ohne Reparatur 79 129-143 57-98 69 79-84
Kosten mit Reparatur 199-299 550 178 69-302 239
Qualitätsurteil befried. (3,3) ausreich. (4,0) ausreich. (4,2) mangelh. (4,7) mangelh. (4,7)
Reparatur befried. (3,5) ausreich. (4,5) ausreich. (4,5) mangelh. (4,7) mangelh. (4,7)
Service befried. (2,8) befried. (2,8) befried. (3,4) befried. (2,9) ausreich. (3,7)
Quelle: Stiftung Warentest

 

Den kompletten Test können Sie in der Zeitschrift "test" (Ausgabe 04/2017) oder hier online nachlesen.

 


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG